Link verschicken   Drucken
 

Pfadfinderhaus

Wie kam es dazu?:

Nun, früher waren die Pfadis, Rover und Leiter im alten Pfarrhaus der Kirchengemeinde und danach in den Kellerräumen einer Schule in Hemsbach untergebracht.

 

Nach vielen Jahren zufriedener Arbeit und etlichen Renovierungsaktionen waren die Räumlichkeiten nach den Sommerferien 2001 in einem für gesunde Jugendarbeit inakzeptablen Zustand . An angemessene Gruppenstunden war in diesen Räumen nicht mehr zu denken. Drum beschloss man, diese Zimmer aufzugeben und nach etwas anderen zu schauen.

 

Die einzige Möglichkeit war in die Räume einer anderen Schule zu gehen. Doch sollten wir uns diese Räume mit anderen Vereinen teilen, was früher oder später vielleicht zu organisatorischen und terminlichen Konflikten geführt hätte.

Da hörten wir von der Landesaktion „Der Jugend Räume schaffen“. Schnell war die Idee eines eigenen Hauses geboren.

 

Wir bewarben uns beim Land Baden-Württemberg und erhielten auch eine positive Nachricht auf unsere Bewerbung. Auch das Grundstück am Wiesensee wurde uns von der Stadt Hemsbach zugesichert.

 

Nach einjähriger intensiver Planung fingen wir im November 2003 mit dem Bausatz eines Niedrigenergiehauses in Form eines Holzblockbohlenhaus zu bauen an. Mit einem dreitägigen Fest nach mehr als 6000 Arbeitsstunden übergaben wir im Juli 2006 das Haus seiner Bestimmung: In Hemsbach weiterhin gute Jugendarbeit auf einem festen Fundament und unter einem schützenden Dach leisten zu können.

 

Zur Zeit bauen wir an unserem Anbau. Hier sollen später einmal unsere Materialien lagern.

Anbau 01.JPG

Anbau 02.JPG